Ab dem 6. Mai findet die alljährliche Microsoft Build Entwicklerkonferenz statt. Von ihr erwarten sich Fans unter anderem auch neue Informationen zum ChromeOS-Konkurrenten Windows Lite und dem modularen Core OS. Experten gehen jedoch davon aus, dass die neuen Betriebssysteme kein Thema sein werden. Neben der Vorstellung neuer Funktionen für Windows 10 und frischer Surface-Geräte wären vor allem die alternativen Betriebssysteme „Windows Lite“ und „Core OS“ für Konsumenten am interessantesten gewesen. Geht es nach Tom Warren, derzeit als Redakteur und Windows-Experte bei The Verge tätig, wird Microsoft auf der anstehenden Build 2019 entgegen aller Vermutungen kein Wort über die beiden Lösungen verlieren. Er rechnet stark damit, dass die Redmonder erst im späteren Verlauf des Jahres Neuigkeiten zu diesen Themen vermelden werden.

Vor allem ein abgespecktes Windows Lite wurde in den letzten Wochen häufig in der Gerüchteküche diskutiert. Das auf diverse Grundfunktionen reduzierte und voraussichtlich besonders einfach bedienbare Betriebssystem soll nicht nur den „S Mode“ von Windows 10 ersetzen, sondern vor allem dem ChromeOS Konkurrenz machen. Die Google-Alternative ist derzeit besonders im US-amerikanischen Bildungsmarkt beliebt, vorrangig auch aufgrund günstiger Chromebooks von Herstellern wie HP und Acer sowie deren Kooperationen mit verschiedenen US-Schuldistrikten.

Zudem wurde in der Vergangenheit immer wie­der davon berichtet, dass Microsoft nicht nur versuchen möchte Chromebooks den Rang ab­zu­lau­fen, sondern mit Windows Lite eventuell auch im Tablet- und Smartphone-Segment überzeugen will. Dazu dürften dann auch die Surface-ähnlichen Kategorien der 2-in-1 Con­ver­tibles zählen und das derzeit heiß dis­ku­tier­te Segment der falt­baren Smart­phones. Den Anfang werden aber vor­aus­sicht­lich die Low-Budget-Geräte machen, um vor allem am Heimat­markt kon­kur­renz­fä­hig aufzutreten.

In Deutschland waren die bisherigen Versuche ein App-basiertes Windows-Betriebssystem anzubieten zumindest (noch) nicht von Erfolg gekrönt. Aber egal ob Windows Lite, Core OS oder andere Themen: Wir berichten live über die anstehende Entwicklerkonferenz. In unserem Special zur Microsoft Build 2019 könnt ihr sämtliche Neuigkeiten mitverfolgen und vom 6. bis 8. Mai auch passende Live-Streams aus Seattle finden.