„Grand Theft Auto“ ist eine Kultreihe, deren Namen niemandem unbekannt sein dürfte Nun arbeitet Rockstar Games bereits am sechsten Teil der Serie.

Die Gerüchte rund um das anstehende „GTA 6“-Release scheinen sich immer weiter hochzuschaukeln. Während der US-amerikanische Herausgeber Rockstar Games noch immer von den Nachwirkungen von „Red Dead Redemption 2“ profitiert, erwarten die Fans schon sehnsüchtig auf das nächste große Ding.
Vor dem „GTA 6“-Release: Die Geschichte einer Kultreihe

Bereits „Grand Theft Auto V“ brachte seinen Publishern alleine innerhalb der ersten drei Tage nach dem Release mehr als eine Milliarde US-Dollar ein und überholte damit „Call of Duty: Black Ops 2“. Zum Vergleich: GTA IV, wo du mit Niko Bellic Liberty City für dich gewinnst, erzielte in seiner ersten Woche im Dezember 2008 gerade mal einen Umsatz von 500 Millionen US-Dollar.

Auch Titel wie das 2004 erschienene „GTA San Andreas“, das 2008er „Grand Theft Auto IV“ oder die 2009er Veröffentlichung von „GTA: Chinatown Wars“ haben die Spielreihe in den vergangenen Jahren auf ein regelrechtes Kult-Plateau gehoben. Umso verständlicher ist es, dass die Fans sich – noch im „RDR2“-Fieber – bereits nach dem sechsten Band der GTA-Reihe sehnen.

In der offenen Spielwelt von GTA Online kann man sogar auf andere Spieler treffen und sich Gefechte mit ihnen liefern oder in Mini-Games gegen sie antreten. Mit jedem Game kommen neue Features und Gadgets, die den Spaß am Spiel aufrecht erhalten. Auch zu den Neuerungen bei „GTA 6“ gibt es bereits einige Informationen.

Eine interne Quelle von Rockstar soll dem YouTube-Kanal „The Know“ Informationen zum neuen GTA gegeben haben. Wenngleich der Insider natürlich anonym bleiben möchte, ist der Kanal doch schon in der Vergangenheit des öfteren durch verlässliche Prognosen aufgefallen. Was genau es bereits über „GTA 6“ zu wissen gibt, fassen wir dir gerne zusammen:

Bei Rockstar läuft das neue Spiel unter dem Codenamen „Project Americas“.
Wir treffen erstmals auf eine weibliche Hauptrolle.
Derzeit ist unklar, ob wir wie bei „GTA 5“ auf ein ganzes Team aus spielbaren Charakteren treffen werden oder uns wie in „GTA 4“ auf einen beschränken müssen.

Erinnerst du dich? Richtig! Vice City kennt man bereits aus dem gleichnamigen GTA-Teil, den Rockstar Games 2002 für die PlayStation und 2003 für die Xbox und den PC veröffentlichte. 2013 erschien das Game außerdem für die PlayStation 3 und 2015 wurde es schließlich für die PS4 releast. Eine weibliche Protagonistin war ursprünglich bereits für den fünften Teil der Reihe geplant. Wir bleiben gespannt, ob es für „GTA 6“ dabei bleibt.

„GTA VI. Coming 2019. www.Rockstargames.com“, hieß es noch vor wenigen Monaten bei GTA Online. Rockstar hat diese Ankündigung bereits als Scherz seitens eines Mods aufgeklärt. Aber einige Gaming-Fans hoffen noch immer auf ein verfrühtes Erscheinen des neuen Spiels.

Ernüchternd aber wahr: Im Gegensatz zum Zeitraum zwischen den Teilen GTA IV und V müssen wir auf die sechste Episode der Reihe wesentlich länger warten. Wie der Branchenexperte Michael Pachter gegenüber gamingbolt erklärte, sollten Spieler das neue „Grand Theft Auto“ nicht vor 2020 erwarten. Damit liegt das inoffizielle „GTA 6“-Release mindestens sieben Jahre nach der Erstveröffentlichung von „GTA 5 Online“.

Doch es gibt auch gute Nachrichten, denn offenbar ist Rockstar derzeit auf der Suche nach einem „Technical Face Developer“. Schon bei Red Dead Redemption 2″ durften wir erfahren, welche Mühen der Entwickler in Grafik und Engine investiert, doch für GTA 6 will er offenbar noch eins draufsetzen. Erwarte also keine Gesichter à la Niko Bellic und Cousin Roman, wenn du dann endlich ins Spielvergnügen starten kannst.

Außerdem freuen wir uns auf die Weiterentwicklung von „Grand Theft Auto Online“ und den Rockstar Club sowie die wahrscheinlich noch umfassendere Auswahl an Radiosendern. Übrigens gibt es sogar zum Setting des neuen GTA schon konkretere Details – und zwar eine Konzept-Version der Map.

GTA 6 kurz vor dem Release?
5 (100%) 1 vote