In unserem Blog informieren wir sie über Neuigkeiten rund um Freak Computer und über Neuerungen aus der Computerwelt.

Welche Provider drosseln den Internet-Anschluss und wann?

Die Drosselung von Internet-Zugängen nach dem Verbrauch eines bestimmten Datenvolumens wurde ausgehend von der Deutschen Telekom auch für Festnetz-Anschlüsse zum Thema. Damit ihr nach der Wahl eines neuen Providers nicht in die Verlegenheit kommt, eines Tages plötzlich nur noch tröpfchenweise Daten zu empfangen, erhaltet ihr hier eine aktuelle Übersicht über den Stand bei den wichtigsten Breitband-Anbietern.

 
1&1 / Freenet – Surf & Phone Tarife: Ab 100 Gigabyte im Monat auf 1.024 Kilobit pro Sekunde.

Kabel Deutschland – Alle Tarife: Ab einem Datenvolumen von 60 Gigabyte pro Tag (10 Gigabyte laut AGB) werden File-Sharing-Dienste (auch One-Klick-Hoster) für diesen Tag auf 100 Kilobit pro Sekunde gedrosselt.

O2 / Telefonica – Alle Tarife: Ab November Drosselung, wenn in drei Monaten in Folge die Marke von 300 Gigabyte in den Tarifen O2 DSL All-in M, L oder L Family beziehungsweise von 500 Gigabyte im Tarif O2 DSL All-in XL überschritten wurde. Wird die Grenze dann erneut übertreten, erfolgt eine Senkung der Bandbreite auf 2 Megabit pro Sekunde. Gegen Zuzahlung lässt sich das Datenkontingent dann aufstocken oder eine echte Flatrate buchen.

Unity Media / Kabel BW – Alle Tarife: Keine Drosselung. Künftig sollen sogar bis zu 400 Megabit pro Sekunde möglich sein und das ohne etwaige Drosselung.

Deutsche Telekom – Alle Call & Surf & Entertain Tarife: Es gibt bei der Telekom derzeit keine Volumenbeschränkung bei DSL-Tarifen. Für die Zukunft ist geplant, dass Kunden, die weniger Leistung benötigen, auch weniger bezahlen. Daher sollen Volumentarife eingeführt werden, die günstiger sind als Flatrates.

Vodafone – Alle DSL Tarife: Über Twitter ließ Vodafone verlauten: „Aktuell haben wir keine Pläne, die DSL-Geschwindigkeit unserer Kunden nach bestimmtem Verbrauch zu drosseln“.

Telecolumbus – Alle Tarife: Keine Drosselung und auch keine Pläne dazu. Technisch sind Geschwindig­keiten von bis zu 400 Megabit pro Sekunde möglich.

NetCologne – Alle Tarife: Keine Drosselung. NetCologne erklärte: „Natürlich werden wir jedoch die Entwicklungen des Marktes weiter beobachten.“

This article was written by: admin

Schreibe einen Kommentar