Nächsten Mittwoch wird Apple seine neuen iPhone-Modelle vorstellen, es werden drei an der Zahl sein, so viel steht fest. Es gibt auch schon diverse technische Details, die bekannt sind. Wie die neuen Smartphones aus Cupertino heißen werden, stellt das wohl größte Rätsel dar.

Apple hat im Vorjahr sein Jubiläums-Smartphone vorgestellt, das iPhone X. Das X steht hier für die römische Zahl Zehn, dennoch sprechen viele die X falsch aus, also als Buchstaben und nicht als „Ten“ oder „Zehn“. Das stellt den Konzern aus dem kalifornischen Cupertino für die diesjährigen Modelle vor ein gewisses Problem: Denn Apple hat bekanntlich ein Namensschema etabliert, bei dem in der Regel alle zwei Jahre ein „s“ angehängt wird. Das signalisiert, dass es sich bei einem iPhone-Modell um ein Update handelt, das vor allem die Hardware unter der Haube betrifft. Beim Design sind die „s“-Geräte zumeist wenig verändert.

„Ten S“ als „Extra Small“

2018 stellt die Kombination „X“ und „s“ ein gewisses Problem für Apple dar. Denn obwohl man ein iPhone Xs offiziell „iPhone Ten S“ aussprechen müsste, würde der eine oder andere XS sagen und an „Extra Small“ denken. Und letzteres wäre im „Höher, schneller, weiter“ des Technik-Geschäfts eher suboptimal. Dennoch: Das iPhone Xs scheint als Name festzustehen.

Das an sich zuverlässige Blog 9to5Mac will nun von Quellen im Unternehmen erfahren haben, dass das größte Gerät im diesjährigen Aufgebot iPhone Xs Max heißen könnte, zumindest habe es bei Apple entsprechende Überlegungen gegeben. Das berichtete fast zeitgleich auch BGR „exklusiv“.

Warum Apple das „Plus“ aufgeben will (das ebenfalls aufgetauchte „Pro“ ist wohl aus dem Rennen), ist nicht bekannt, „Max“ klingt jedenfalls wie ein Begriff, den man sich direkt aus den 1990ern ausgeliehen hat – und wir können es uns nicht vorstellen, dass Apple das tatsächlich durchzieht.

iPhone Xr?

Offen ist schließlich auch noch, wie das Einsteiger-Modell mit 6,1-Zoll-LCD heißen wird, dieses wird sich über dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus und unter dem noch aktuellen iPhone X positionieren. Hier kursiert laut VentureBeat derzeit der Name iPhone Xr. Wofür das (erstmals verwendete) R stehen würde, ist nicht klar, entsprechend vorsichtig sollte man auch dieses Gerücht sehen.