In unserem Blog informieren wir sie über Neuigkeiten rund um Freak Computer und über Neuerungen aus der Computerwelt.

Samsung-Ziel für 2013: 510 Mio. Handy-Verkäufe

2012 war zweifellos das Jahr des koreanischen Herstellers Samsung: Mit Modellen wie dem Galaxy S3 oder dem Galaxy Note 2 konnte das Unternehmen die Führung auf dem Markt für mobile Geräte erobern. Im nächsten Jahr will man diese Führung ausbauen. Die Zahl von 420 Millionen verkauften Geräten basiert auf den in den ersten neun Monaten abgesetzten 288 Millionen Mobiltelefonen. Für das letzte Quartal von 2012 erwartet man aber durch das Weihnachtsgeschäft einen zusätzlichen Schub nach oben.

samsung_galaxy_2

Im nächsten Jahr will man diese Zahl steigern und zwar kräftig. Insgesamt 510 Millionen mobiler Geräte sollen es 2013 werden: Laut einem Manager von einem von Samsungs wichtigsten Zulieferern sollen es 390 Millionen Stück Smartphones sein, der Rest von 120 Millionen soll auf „normale“ Handys entfallen.

Die Koreaner haben dabei durchaus die Möglichkeit in Betracht gezogen, dass der Smartphone-Boom schön langsam zu Ende gehen könnte. Besonders beeindruckt ist man davon aber nicht: „Wir sehen eine neue Nachfrage nach Geräten mit LTE“, sagt Samsung-Manager Kim Hyun-joon.

Derzeit investiert das Unternehmen massiv in neue Fabriken, allen voran in Vietnam, wo man in Summe etwa 240 Millionen Geräte herstellen will. Samsung will dadurch letztlich Kosten sparen, weil man sich effektivere Logistik und somit auch geringere Produktionskosten erhofft.

This article was written by: admin

Schreibe einen Kommentar