In unserem Blog informieren wir sie über Neuigkeiten rund um Freak Computer und über Neuerungen aus der Computerwelt.

„Ivy Bridge“ im Einsteiger-Segment ab 20. Januar 2013

Mit dem Pentium G2130 und dem Core i3-3210 soll an der Spitze dieser Modellpalette die aktuelle Lücke zwischen den Einsteiger- und Mainstream-Modellen geschlossen werden. Beide Probanden agieren mit 3,2 GHz Takt, dem Pentium fehlt wie üblich jedoch die Funktion des Hyper-Threading, zudem muss er Abspeckungen bei der Grafikeinheit hinnehmen. Darunter reihen sich weitere Pentium-Modelle auf, am Ende stehen zwei Celeron-Ableger für kleines Geld – wie klein, ist jedoch noch unklar. Große Überraschungen beim Preis dürfte es aber nicht geben, hier werden die Modelle wie üblich wohl lediglich 1:1 gegenüber dem Vorgänger eingetauscht.

Ivy Bridge

Die Gerüchte werden unterdessen von weiteren, parallel erschienenen Meldungen untermauert. Diese zeigen zudem auch den Fahrplan für die Zukunft: Demnach ist auch im Jahr 2013 wieder mit einem gestaffelten Start von neuen Prozessoren zu rechnen. Nach der ersten Welle für den Desktop und die Notebooks Anfang Juni zum Ende des zweiten Quartals sollen im dritten Quartal die Zwei-Kern-Prozessoren alias Core i3 erscheinen.

Ebenfalls ist geplant, auch die Pentium auf Basis des „Haswell“ wieder etwas eher vorzustellen. Diese Pläne hatte man ursprünglich für 2012 gehegt, wobei nur ein einziges Modell erschienen ist, bei dem man einen Core i3 einfach noch etwas weitere kastrierte, um so einen Pentium anbieten zu können. Inwiefern im kommenden Jahr alles wirklich nach Plan läuft, bleibt abzuwarten.

 

This article was written by: admin

Schreibe einen Kommentar