In unserem Blog informieren wir sie über Neuigkeiten rund um Freak Computer und über Neuerungen aus der Computerwelt.

iOS 9.0.1 ist da: Apple behebt erste Bugs und verteilt iOS 9.1 Beta2

Wie üblich nach einem großen Update legt Apple jetzt mit einem kleinen „Wartungsupdate“ für iOS 9 nach: iOS 9.0.1 ist ab sofort über die Softwareaktualisierung auf iPhone, iPad und iPod touch verfügbar. Apple behebt dabei eine Reihe von Problemen, die bei Anwendern nach dem Update von iOS 8 auf iOS 9 aufgetreten waren.

iOS 9.0.1 ist ab sofort für alle kompatiblen iPhones, iPods und iPads (also für iPhones ab dem iPhone 4s, für alle iPads außer der ersten Generation und für den iPod touch ab der fünften Generation) als Over-the-Air-Update und via iTunes verfügbar. Das Update ist mit gerade einmal 35 MB auf dem iPhone 6 (variiert je nach Modell) recht klein geraten. Die in den Release Notes genannten Bugs sind dementsprechend auch eher an geringer Anzahl. Man darf zudem vermuten, dass das Update noch eine Vorbereitung für das anstehende iPhone-Release in dieser Woche ist und bereits wichtige Daten für iPhone 6s und iPhone 6s Plus mit sich bringt, auch wenn Apple dazu nichts weiter mitteilt.

In den Release Notes heißt es von Apple:

Dieses Update enthält u.a. Fehlerbehebungen für

– ein Problem, bei dem der Assistent nach dem Aktualisieren nicht vollständig ausgeführt werden konnte.
– ein Problem, bei dem Wecker und Timer gelegentlich nicht funktionierten.
– ein Problem, bei Safari und Fotos, bei dem beim Anhalten von Video das Bild gelegentlich verzerrt dargestellt wurde.
– ein Problem, bei dem manche Kunden mit einer eigenen APN-Konfiguration über ein Profil mobile Daten verloren haben.

Update-Voreinstellungen und -Auswahl

Wer noch keine Benachrichtigung über ein verfügbares Update erhalten hat, kann einfach einmal in den Einstellungen unter Softwareaktualisierung nach dem Update suchen und es dann dort auf Knopfdruck anstoßen. Mit iOS 9 hat Apple außerdem eine neue Möglichkeit für die vereinfachte Aktualisierung des Betriebssystems vorgestellt.

Man kann, sobald die Benachrichtigung über ein Update per Notification aufgeploppt ist, sich entweder für die sofortige Aktualisierung entscheiden, sich später noch einmal erinnern lassen, oder das Update automatisch in der Zeit zwischen 20 und 5 Uhr installieren lassen (dann muss das iPhone an einer Stromquelle angeschlossen sein).

Apple verteilt zudem ab heute auch die zweite Beta für iOS 9.1 an Entwickler und registrierte Nutzer.

This article was written by: admin