In unserem Blog informieren wir sie über Neuigkeiten rund um Freak Computer und über Neuerungen aus der Computerwelt.

Festplatten-Engpässe steigern Nachfrage bei SSDs

Die Engpässe bei normalen Festplatten wegen der Flutschäden in Thailand haben jüngst für einen Anstieg der Nachfrage bei Solid State Drives (SSDs) gesorgt.

Den Marktbeobachtern zufolge stieg die Zahl der kurzfristigen Bestellungen bei den SSD-Produzenten kräftig an, obwohl die Verkäufe von fertigen Produkten wie PCs, Smartphones und Tablets wegen der schlechten wirtschaftlichen Lage weiter abnahmen.

Hintergrund ist die Schließung von mehr als einem Dutzend Festplattenfabriken in Thailand wegen massiver Schäden durch monatelange Überschwemmungen. Fast die Hälfte der HDD-Werke in Thailand ist direkt von den Flutschäden betroffen. Die Fertigung wurde zwar nur an einem Teil der Produktionsstandorte gestoppt, doch es gab auch häufig Probleme mit zerstörten Zufahrtsstraßen und Stromausfälle.

Der Festplatten-Hersteller Western Digital macht inzwischen Fortschritte bei der Bewältigung der von der Flutkatastrophe in Thailand ausgelösten Schäden. Eines der betroffenen Werke, jenes in Bang Pa-in, konnte die Produktion von Speichermedien wieder aufnehmen, teilte das Unternehmen mit.


In der Anlage stand das Wasser zum Höhepunkt der Flut Mitte Oktober fast zwei Meter hoch. Es dauerte bis zum 17. November, um alle Gebäude wieder leerzupumpen. Am vergangenen Samstag konnte schließlich die Hauptstromversorgung wieder in Betrieb genommen werden. Am Mittwoch lief dann die Produktion wieder an – eine Woche früher, als es die internen Zeitpläne Western Digitals vorsahen.

Allerdings läuft die Fertigung noch nicht auf dem alten Kapazitätsniveau. Der gesamte Maschinenbestand musste schließlich aus dem Werk geräumt, gesäubert und repariert werden. Nachdem die ersten Hallen wieder genutzt werden können, laufen derzeit noch die Renovierungsarbeiten in den verbleibenden Gebäuden, hieß es.

Voraussichtlich ab März 2012 werden wieder alle Fertigungsprozesse im Normalzustand laufen können. Zum gleichen Zeitpunkt soll auch das neue Western Digital-Werk in Penang, Malaysia, die Produktion aufnehmen, wodurch sich die Lage wohl weiter entspannen wird.

This article was written by: admin

Schreibe einen Kommentar